• Team

  • Blumenhaus Walter Gwiggner

  • Blumenhaus Walter Gwiggner

  • ftj

    Blumenhaus Walter Gwiggner

  • ftj

    Blumenhaus Walter Gwiggner

  • ftj

    Blumenhaus Walter Gwiggner

  • Blumenhaus Walter Gwiggner

Geschichte

aktuell

Jetzt bietet das Geschäft ein Einkauserlebnis auf über

1.000 m² und beeinhaltet die größte Auswahl an Pflanzen und Dienstleistungen im Raum Wörgl

Die Gewächshäuser der Gärtnerei in Wörgl und Angerberg umfassen eine Produktionsfläche von über

4500 m² für unsere Pflanzen und Schnittblumen

2012

3 neue energiesparende Foliengewächshäuser wurden gebaut und 2 Glashäuser mit neuen Energieschirmen und Wärmeschutzfolie aufgerüstet

Durch  diese technischen Energiesparmaßnahmen, geschlossene wassersparende Bewässerungssysteme und bevorzugt regionale Lieferanten wird unser "grauer" Fußabdruck immer kleiner und wir produzieren und handeln nachhaltig im Einklang mit der Umwelt

ab 2010

In unserer Produktion wird auf den Einsatz von Nützlingen im Pflanzenschutz umgestellt. Weiters kommen seit 2017 Effektive Mikroorganismen im gesamten Betrieb zum Einsatz um Chemische Mittel auf ein Minimum zu Reduzieren.

2009

Das zweite Verkausglashaus entsteht (+600m²), und die Freilandfläche wurde verbessert und ausgebaut.

Nun haben wir barrierefreien Zugang in nahezu alle Bereiche. Breitere Wege und eine übersichtliche Aufteilung in Klimazonen erhöhen das Einkaufserlebnis ungemein.

1994

Das erste große Verkaufsglashaus wird dazugebaut und die Geschäftsfläche auf über 400 m² vergrößert.

1980

Der jetzige Firmeneigentümer Walter Gwiggner übernimmt von seinem Vater Josef Gwiggner die Gärtnerei und das Blumengeschäft.

1972

In Angerberg entsteht ein  Zweigbetrieb für die Produktion.

Zu dieser Zeit werden vorwiegend Schnittblumen kultiviert.

Rosen, Gladiolen, Calla, Alstroemeria, Nelken und noch vieles mehr.

1952

Der Betrieb siedelt nach Wörgl um.

1948

Das Unternehmen wird in Niederau neu gegründet.